(Deutsch) Prototyping

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Letzte Woche haben wir die 3D Design Stage und Tech Stage abgeschlossen. Jetzt geht es weiter mit dem Prototyping bzw. ersten Materialtests.

Rechts und unten: Schubdüsen des Backpacks für die EVA (Abkürzung für extravehikulare Aktivität, der Aufenthalt von Astronauten außerhalb ihres Raumfahrzeugs im freien Weltraum.)

Jetzt zeigt sich, was die Vorarbeit am Rechner… – das tagelange Pixelschubsen und Planen gebracht hat. Die Probe aufs Exempel: wie fühlen sich die einzelnen Elemente zusammen? Welche Materialien werden sich für welches Element behaupten können?

Die Proportionen und Maße des Anzuges sollten größtenteils universal sein. Nicht jeder Cosplayer hat den Körper einen durchtrainierten Marines. Einige individuelle Anpassungen sind unumgänglich. Diese Informationen werden vor der Fertigung abgefragt.

(Altes Prototyp-Modell: noch mit Luftschlauch zum Backpack)

Die Brustplatte besteht aus mehreren Elementen die somit modular erweitert werden kann. Hinter der Brustplatte lässt sich auch Elektronik verstecken – sofern gewünscht. Auf der Brustplatte ist Platz für einen Foliendruck oder ein Airbrush z.B. einer Phantasie-Organisation. Bei den Prototypen wird hier das Phoenix Interstellar Logo abgebildet sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *